# #remove og #page.headerData.99460 >
JETZT BUCHEN!

JETZT BUCHEN!

Wählen Sie ihren Aufenthalt

Die Geschichte des Hotel Bernerhof Gstaad

Die Geschichte des Bernerhof Hotels in Gstaad begann mit der Erbauung um 1904. Bis 1969 blieb das Hotel «Bahnhof» dann im Besitz der Gründerfamilie von Siebenthal. Danach gründeten Gstaader Geschäftsleute die Bernerhof AG.

1976 wurde der Bernerhof von Gisela und Leonz Blunschi übernommen. Das alte, zu klein gewordene Gebäude wurde im Frühjahr 1978 abgerissen und in seiner jetzigen Form neu erbaut. Das Hallenbad und das Chinarestaurant Blun-Chi gehen auf diese Direktionsphase zurück.

1996 übernahmen Thomas und Claudia Frei den Bernerhof. Nach dem Wechsel in ein neues Jahrtausend wurden sämtliche Zimmer renoviert. 2008 erhielt der Bernerhof seinen modernen Wellness-Bereich sowie das Restaurant BASTA. 2009 kam der Rauchsalon SMOKING für alle Freunde des Tabakgenusses hinzu. 2014 wurden für 2,5 Millionen die Südzimmer und Suiten in der 2. und 3. Etage neu gestaltet. 2020 kam ein weiterer Schritt der Erneuerung hinzu: Der Bernerhof hat mit dem «Esprit Ravet» eine kleine Brasserie!  Die Familie Ravet aus Vufflens-le-Château ist die wohl bekannteste Gourmet Familie der Schweiz und gibt dem Restaurant seinen Namen und die Kompetenz der Gastronomie. Die Brasserie verschmilzt mit einer feinen «The Lobby» für Snacks aus allen Bernerhof-Küchen, für Aperitif oder für den Schlummertrunk. Damit können wir einen langgehegten Wunsch von vielen Stammgästen erfüllen.

Seit 1978 liegt die Aktienmehrheit der Bernerhof AG Gstaad beim Hotelier, heute bei Brigitte und Thomas Frei. Somit ist der Bernerhof der Konstanz und der Nachhaltigkeit verpflichtet, was wiederum unseren Gästen, unseren Mitarbeitenden wie auch der Region zugutekommt. 

Hinweis zu Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.